1. Landkreis bietet beeinträchtigen Menschen vielfältige Beratungsangebote

    Seit 1993 wird jährlich am 3. Dezember der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung begangen, um das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Einschränkungen zu stärken. Laut Statistik lebt fast jeder zehnte Bundesbürger mit einer Schwerbehinderung, im Jerichower Land betrifft dies 6.528 Personen (Stand 31.12.2019, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt). Um bei der Bewältigung des Alltags zu unterstützen, beraten die Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte des Landkreises, Karina Cleve sowie die Kolleginnen des Örtlichen Teilhabemanagement, Silvia Müller und Iris Erben zu allen wichtigen Themen.
  2. Terminvergabe im Bereich Jagd-, Waffen- und Fischereiwesen

    Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist der Besuch des Bereiches Jagd-, Waffen- und Fischereiwesen nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung telefonisch unter 03921 / 949 3203 – 3205 sowie per Mail an fb-ordnung@lkjl.de möglich.
  3. Neue Ausgabe des "Jerichower Landleben" erschienen

    Die neue Ausgabe des „Jerichower Landleben“ ist da! In der aktuellen Ausgabe erfahren Sie alles zum Thema „Kraft“ im Jerichower Land: Von A wie „Arbeit des Gesundheitsamtes in Zeiten der Pandemie“ bis Z wie „Zubereitung von Superfood“.
  4. Neue Ihle-Brücke in Friedensau fertiggestellt

    Nach siebenmonatiger Bauzeit wurde am Dienstag, 24. November 2020 die Ihle-Brücke in Friedensau offiziell freigegeben. Der Neubau war notwendig, da die alte Brückenkonstruktion in einem schlechten baulichen Zustand war. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 1.500.000 Euro und wurden gänzlich aus Eigenmitteln des Landkreises finanziert. Die K 1006 ist wieder uneingeschränkt für den Verkehr nutzbar, allerdings finden noch bis zum 4. Dezember 2020 Restarbeiten im Nebenbereich der Straße statt. 
  5. Sekundarschule Möser erhält Förderung aus DigitalPakt Schule

    Wie in der Sekundarschule Möser die bewilligte Fördersumme von ca. 140.000 Euro aus dem DigitalPakt Schule investiert wird, präsentierte Schulleiterin Simone Kießling kürzlich Landrat Dr. Steffen Burchhardt und Hauptamtsleiter Henry Liebe. Die Kreisverwaltung hatte sich in Kooperation mit der Schule um die Bundesförderung beworben, das umfangreiche Antragsverfahren durchlaufen und Ende September den Zuwendungsbescheid erhalten.
  6. Schulhof der Burger Diesterwegschule neu gestaltet

    Nach fünfmonatiger Bauzeit wurde die Schulhofsanierung der Sekundarschule Diesterweg in Burg abgeschlossen. Dabei erfolgte zunächst die Abtragung der beschädigten Bodenflächen, anschließend die Neupflasterung des Hofes auf einer Fläche von ca. 1.900 Quadratmetern. Zur Belebung der Fläche entstanden im gesamten Bereich neue, mit ca. 2.500 Pflanzen besetzte Beete sowie Grün- und Rasenflächen.
Eintrag: 19 - 24 / 460 Seite: Davor 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10 Danach