1. Schuleingangsuntersuchungen im Gesundheitsamt

    Noch bis Ende Oktober laufen die Schuleingangsuntersuchungen für insgesamt 750 Mädchen und Jungen im Landkreis. Das Gesundheitsamt musste diese zu Beginn des Jahres coronabedingt verschieben. „Trotz des zeitlichen Verzuges können wir eine gewohnt ausführliche und gründliche Untersuchung für jedes einzelne Kind gewährleisten“, erklärt Dr. Silke Koerth-Bauer, die verantwortliche Ärztin. Allerdings musste der Ablauf der Untersuchung im Zuge der Corona-Pandemie angepasst werden. So trägt das medizinische Personal während der gesamten Zeit einen Mund-Nasen-Schutz und desinfiziert die Hände der Kinder vor der Untersuchung. Zudem wird die sonst obligatorische Rachenuntersuchung aktuell nur noch in Ausnahmefällen durchgeführt.
  2. Mobile Löschwasserbehälter für Feuerwehr

    Um die Wasserversorgung bei Flur- und Waldbränden auch in abgelegenen Gebieten gewährleisten zu können, stehen den Feuerwehren im Jerichower Land schon bald fünf mobile und faltbare Löschwasserbehälter zur Verfügung. Möglich macht dies ein Förderprogramm des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt, wonach 90% der notwendigen finanziellen Mittel übernommen werden. Somit reduzieren sich die Anschaffungskosten für die zwischen 15 m³ und 53 m³ fassenden Löschwasserbehälter für den Landkreis von ca. 57.000 Euro auf knapp 6.000 Euro.
  3. Webportal „Zukunftschecker im Jerichower Land“ - Regionale Unternehmen können kostenlos Praktikumsangebote schalten

    „Check deine Zukunft im Jerichower Land“ – unter diesem Slogan und mit der Kommunikationsfigur Fuchs Rüdiger hat die regionale Koordinierungsstelle RÜMSA eine Internetseite für das Jerichower Land erstellt, die junge Menschen im Landkreis bei der beruflichen Orientierung unterstützen soll. Das Webportal bietet den Jugendlichen zahlreiche Möglichkeiten, sich selbst zu entdecken und einen Weg zu finden, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen kann. Das Herzstück der Seite ist die regionale Praktikumsbörse.
  4. Haus II des Bismarck-Gymnasiums leer geräumt

    Heute wird die Beräumung von Haus II des Genthiner Bismarck-Gymnasiums abgeschlossen, die Grundlage für die Abbrucharbeiten ist. Diese sollen Ende Juli beginnen und voraussichtlich bis Mitte Oktober 2020 dauern. Das Mobiliar aus Haus II wird zum Teil noch für die Ausstattung der Ausweichquartiere genutzt und der Rest fachgerecht entsorgt. „Jetzt geht es richtig los. Pünktlich zum Start der Sommerferien können die Abrissarbeiten beginnen und damit die praktische Phase auf dem Weg zu einem neuen und modernen Schulgebäude für die Genthiner Gymnasiasten“, freut sich Landrat Dr. Steffen Burchhardt über die planmäßige Umsetzung.
  5. Kalenderfoto gesucht

    Die Kreisverwaltung ruft alle Einwohner des Jerichower Landes zu einer Fotoaktion auf. Für die Gestaltung des vom Landkreistag Sachsen-Anhalt herausgebrachten Wandkalenders wird das schönste Bild-Motiv vom Jerichower Land gesucht.
  6. Arbeiten an der Ihle-Brücke in Friedensau gehen voran

    Im April startete der Bau der neuen Ihle Brücke in Friedensau. Nachdem zwischenzeitlich die Bestandsbrücke abgerissen wurde, laufen aktuell die Konstruktionsarbeiten.
Eintrag: 43 - 48 / 443 Seite: Davor 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10 Danach