Kita Gerwisch erhält Förderung für Erweiterungsbau

Große Freude in der EUROPA-Kita Gerwisch: Dank einer Förderung von fast 513.000 Euro aus dem Bundesinvestitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2020-2021“ kann nun die fast 1,3 Millionen teure Erweiterung des Kita-Gebäudes durch den Träger Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft gGmbH (EBG) umgesetzt werden. Dabei sollen 55 weitere Betreuungsplätze für Kinder entstehen.

„Diese zusätzlichen Kapazitäten werden auch dringend benötigt, denn die Geburtenzahl in der Gemeinde Biederitz ist weiter gestiegen“, erklärt Landrat Dr. Steffen Burchhardt bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides. „Unser Ziel ist es, den Eltern möglichst wohnortnah einen Betreuungsplatz anbieten zu können, daher freue ich mich sehr über die Umsetzung des Bauprojektes“, ergänzt Landrat Burchhardt im Beisein des Aufsichtsratsvorsitzenden der EBG, Prof. Dr. Bernhard Beckmann sowie des Geschäftsführers Thilo Reichelt. Die Gesellschaft übernahm im Jahr 2011 die Trägerschaft der von der Schließung bedrohten Betreuungsstätte und feiert im September zehnjähriges Jubiläum am Standort Gerwisch.

Außerdem erhielt die Kita „Gänseblümchen“ des Deutschen Roten Kreuzes in Hohenwarthe einen Zuwendungsbescheid über knapp 372.950 Euro sowie die Stadt Jerichow für die Kindertagesstätte in Kleinwusterwitz eine Bewilligung über 93.235 Euro. Auch hier sollen jeweils Erweiterungsmaßnahmen umgesetzt werden. Insgesamt konnte der Landkreis knapp 980.000 Euro aus dem Bundesinvestitionsprogramm zur Verfügung stellen. Die Mittel können für  Neubau-, Ausbau- und Umbauprojekte aber auch für Sanierungs-, Renovierungs- und Ausstattungsinvestitionen in Kindertagesstätten eingesetzt werden, um zusätzliche Betreuungsplätze zu schaffen.