Sekundarschule Parey erhält neue Computertechnik

Die unterrichtsfreie Zeit während der Sommerferien wurde in der Sekundarschule Parey genutzt, um die Computerausstattung komplett zu erneuern. Insgesamt 81 neue Rechner samt Bildschirm sowie fünf Laptops wurden installiert. Allein 50 Geräte stehen in den beiden PC-Kabinetten, womit die Zahl der Schülerarbeitsplätze verdoppelt werden konnte. Auch die in der Sekundarschule untergebrachte Schülerfirma profitiert von der Technik-Offensive und hat nun neue Geräte zur Verfügung.

Für die Anschaffung der Technik schloss die Kreisverwaltung einen Leasingvertrag mit der Kommunalen IT-Union (KITU) ab. Vorteil: Mit Auslaufen des Vertrages geht die Technik zurück an den Leasinggeber und kann durch neue Technik ersetzt werden. Dank einer entsprechenden Software-Lizenz des Landkreises, können auch auf sämtlichen Schulrechnern die gängigen Anwendungsprogramme von Microsoft zur Verfügung gestellt werden. Zudem ist es nun dank modernster Pädagogik-Software möglich, Leistungskontrollen und Klassenarbeiten komplett digital durchzuführen.

Auch Server und Netzwerk befinden sich nun auf dem aktuellen Stand der Technik. Während die Bandbreite bei der Netzwerkgeschwindigkeit deutlich erhöht werden konnte, bietet der neue Serverschrank ausreichend Platz, um auch für die kommenden Jahre gerüstet zu sein.  Außerdem erhält die Sekundarschule Parey noch in diesem Jahr, wie alle in der Trägerschaft des Landkreises befindlichen Schulen, einen Breitband-Internetanschluss.