100.000 Unterschriften für Schulsozialarbeit

Das Aktionsbündnis zur Verstetigung der Schulsozialarbeit und der Netzwerkstellen in Sachsen-Anhalt hat eine Unterschriftenaktion gestartet, die auch Landrat Dr. Steffen Burchhardt unterstützt. Mit seiner Unterschrift möchte er ein klares Zeichen für diese Initiative setzen: "Schulsozialarbeit ist zu einer unverzichtbaren Säule im heutigen Schulalltag geworden, die nicht nur eine Hilfestellung für Schüler*innen und Eltern ist sondern insbesondere auch unseren Lehrer*innen den Rücken stärkt", erklärt Landrat Burchhardt sein Engagement.

Schulsozialarbeit und die dazu gehörigen regionalen Netzwerkstellen für Schulerfolg sind seit vielen Jahren im schulischen Leben in Sachsen-Anhalt unverzichtbar. Die Bedarfe an sozialpädagogischen Angeboten an Schulen steigen kontinuierlich. Damit alle Kinder und Jugendlichen, ihre Eltern und Lehrerinnen und Lehrer verlässlich begleitet und unterstützt werden können, ist es notwendig, Schulsozialarbeit fest zu verankern und weiter auszubauen. Um diese Verstetigung zu erreichen, haben sich die GEW LSA, der Landeselternrat, der Landesschülerrat, die LIGA der Freien Wohlfahrtpflege und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen.

Die Unterschriftenlisten zu der Petition "Schulsozialarbeit und Netzwerkstellen dauerhaft verankern!" liegen in den Schulen, der Netzwerkstelle Schulsozialarbeit in Burg, in den jeweiligen Gemeindeverwaltungen und auch in den Gebäuden der Kreisverwaltung in Genthin (Brandenburger Straße 100, 39307 Genthin) und Burg (Bahnhofstraße 9 und In der Alten Kaserne 4, 9 und 13, 39288 Burg) aus.

Erstellt am: 18.03.2019

Zurück