Geschäftsführerwechsel im TGZ Jerichower Land

Frau Elisa Heinke

Ab dem 1. Januar 2018 wird Frau Elisa Heinke neue Geschäftsführerin des Technologie- und Gründerzentrums Jerichower Land GmbH.

Sie löst damit Frau Beatrix Pausch ab, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Unser Dank gilt Frau Pausch für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Als Gesellschafter des TGZ sind sich die Stadt Genthin, der Verein "Wirtschaft im Jerichower Land e. V." und der Landkreis einig: Frau Pausch hat vielen Unternehmen der Region gute Dienste geleistet und unzählige erfolgreiche Unternehmensgründungen begleitet.

"Wir freuen uns, das TGZ mit Frau Heinke verstärken zu können und werden auch in Zukunft alles tun, um die heimische Wirtschaft und Gründungsinteressierte zu unterstützen", so Landrat Dr. Burchhardt.
Frau Heinke kommt aus der Handwerkskammer Magdeburg ins Jerichower Land, wo sie in der Abteilung für Betriebsberatung/Unternehmensförderung Erfahrung sammeln konnte. Zuvor war sie tätig als Unternehmensberaterin und Seminarleiterin an der Otto-von-Guericke Universität am Lehrstuhl für Entrepreneurship als auch am Transfer- und Gründerzentrum der Universität. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit standen Themen wie Fördermittelberatung, Unternehmensnachfolge, Controlling und strategische Unternehmensführung.

"Frau Heinke bringt viel Erfahrung in wichtigen Bereichen mit und wird uns weiter voranbringen", so die Einschätzung von Bürgermeister und Gesellschafter Thomas Barz.

Die Technologie- und Gründerzentrum Jerichower Land GmbH besteht seit 1993 und dient zur regionalen Wirtschaftsförderung sowie Bildung interdisziplinärer Netzwerke zur Erreichung gemeinsamer wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ziele. Somit sorgt das TGZ für einen effektiven Technologietransfer. Zudem wird dem Unternehmer eine breite Produktpalette geboten, wie Fördermittelberatung, Begleitung im Nachfolgeprozess, die Erstellung von Konzepten bei Investitions- und Finanzierungsvorhaben als auch die Begleitung im Produktentwicklungsprozess.

Erstellt am: 20.12.2017

Zurück