Impfstart planmäßig angelaufen

Seit dem 29. Dezember 2020 sind zwei mobile Impfteams im Landkreis unterwegs, um zunächst in den Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen die Impfungen gegen das Corona-Virus durchzuführen. Auch ein Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helios Klinik, der Lungenklinik Lostau sowie des Rettungsdienstes konnten bereits geimpft werden. Insgesamt werden bis zum Wochenende 882 Personen im Jerichower Land die erste Impfdosis erhalten haben und damit fast 50 % aller impfwilligen Pflegeheimbewohner.

Die Arbeiten am stationären Impfzentrum in der Stadthalle Burg, auf dem Platz des Friedens sind ebenfalls abgeschlossen. "Wir sind gut vorbereitet und werden pünktlich zum 11. Januar 2021 den Betrieb aufnehmen können. Momentan rechnen wir mit einer wöchentlichen Lieferung von ca. 975 Impfdosen für den Landkreis, sodass der Schwerpunkt in den nächsten zwei bis drei Wochen wohl noch bei den mobilen Teams liegen wird", erklärt Beigeordneter Thomas Barz.

Die Terminvergabe für das Impfzentrum wird ausschließlich über die zentrale Rufnummer 116 117 und über die Internetseite www.impfterminservice.de möglich sein. Die freien Termine werden in Abhängigkeit von der vorhandenen Impfstoffmenge freigeschalten. Aufgrund der noch stark limitierten Mengen ist eine Priorisierung der Bevölkerung entsprechend der Leitlinien des Bundes und des Robert-Koch-Institutes notwendig. Während der ersten Phase gelten folgende Kriterien, um als impfberechtigte Person einen Termin zu erhalten:
  • BewohnerInnen von Senioren- und Altenpflegeheimen
  • Personen im Alter von ≥80 Jahren
  • Personal mit besonders hohem Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtungen (z. B. in Notaufnahmen, in der medizinischen Betreuung von COVID-19-PatientInnen)
  • Personal in medizinischen Einrichtungen mit engem Kontakt zu vulnerablen Gruppen (z. B. in der Onkologie oder Transplantationsmedizin)
  • Pflegepersonal in der ambulanten und stationären Altenpflege
  • Andere Tätige in Senioren- und Altenpflegeheimen mit Kontakt zu BewohnerInnen
Sobald die erste Phase abgeschlossen ist beziehungsweise eine höhere Menge an Impfstoff zur Verfügung steht, wird der Rahmen sukzessiv erweitert und die Kriterien angepasst. Alle Informationen zur Corona-Schutzimpfung können unter https://bit.ly/3hCjxnPeingesehen werden.

Erstellt am: 07.01.2021

Zurück