Jerichower Land unterstützt Harz bei Hochwasserbekämpfung

Im Rahmen des Katastrophenschutzes lieferte der Landkreis Jerichower Land gestern Vormittag 30.000 Sandsäcken in die Feuertechnische Zentrale Wernigerode. Die vom Landkreis Harz angeforderten Sandsäcke wurden vorrangig für Sicherungsmaßnahmen in Osterwieck eingesetzt. Auch ehrenamtliche Helfer des THW Ortsverbandes Burg begaben sich auf den Weg in den Harz und unterstützen seit gestern Abend die Einsatzkräfte vor Ort.

Während in Wernigerode in den letzten 72 Stunden Niederschlagshöhen von über 140 l/m2 gemessen wurden, waren es in Burg und Genthin 38 l/m2 und 53 l/m2.

Erstellt am: 27.07.2017

Zurück