Neue Regelungen für Ausfuhrkennzeichen ab 1. November 2017

Zur Vorbeugung des Missbrauchs von Ausfuhrkennzeichen werden diese ab 01.11.2017 gemäß §§ 19, 6, 8 und 46 Abs. 2 FZV nur noch unter folgenden Voraussetzungen zugeteilt:

  • der Antragsteller hat seinen Wohnsitz im Landkreis Jerichower Land und ist persönlich anwesend
    Ausnahme: Ein Antragsteller mit Wohnsitz im Ausland hat einen Empfangsbevollmächtigten mit Wohnsitz im Landkreis Jerichower Land zu benennen, der dann genau wie der Antragsteller persönlich anwesend sein muss.
  • dem Antragsteller wurden bisher noch keine Ausfuhrkennzeichen zugeteilt
    Ausnahme: Der Antragsteller führt den Nachweis, dass er die bisherigen Fahrzeuge, denen Ausfuhrkennzeichen unter seinem Namen zugeteilt waren, tatsächlich ins Ausland verbracht hat - z.B. durch eine ausländische Zulassung oder Abmeldung.
    Hinweis: Musste ein Empfangsbevollmächtigter benannt werden, so gilt diese Regelung für diesen entsprechend.
  • handelt es sich beim Fahrzeug um einen PKW, einen LKW unter 3,5 Tonnen oder ein Motorrad, so ist dieses zwingend vor Ort bei der Kfz-Zulassungsstelle Burg vorzuführen

Für Personen mit Wohnsitz in einem anderen Zulassungsbezirk (z.B. Magdeburg) ist die jeweilige Zulassungsbehörde am Wohnsitz örtlich zuständig. Eine Ausfuhrzulassung unter Benennung eines Empfangsbevollmächtigten ist dann im Landkreis Jerichower Land nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige Kfz-Zulassungsstelle.

Da in Genthin keine ausreichenden Möglichkeiten zur Fahrzeugvorführung bestehen, werden durch die Genthiner Außenstelle ab 01.11.17 keine Ausfuhrkennzeichen mehr zugeteilt. Diese sind ab 01.11.17 zu den Öffnungszeiten der Hauptstelle (Mo., Di., Do., Fr. 8:30 - 12:00 Uhr, Di. 13:00 - 16:00 Uhr und Do. 13:00 - 17:00 Uhr) ausschließlich in der Kfz-Zulassungsstelle Burg, In der Alten Kaserne 9, 39288 Burg zu beantragen.

Für Fragen zu den neuen Regelungen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Kfz-Zulassungsstelle unter den Rufnummern 03921/949-3601 bis -3609 und -3617 oder per E-Mail unter FB-Ordnung@lkjl.de gern zur Verfügung.

Erstellt am: 09.11.2017

Zurück