Sanierungsarbeiten an der Europaschule Gymnasium Gommern laufen planmäßig

Die Sanierung des Bestandsgebäudes an der Europaschule Gymnasium Gommern verläuft nach Plan. Im Rahmen des zweiten Bauabschnittes begann nach der Einweihung des Neubaus im Oktober 2019 der Umbau des zweiten Schulhauses. Bereits nach den Pfingstferien können die Schülerinnen und Schüler vier neue Unterrichtsräume nutzen. "Durch die coronabedingte Schulschließung konnten wir die nötigen Abbrucharbeiten, die ursprünglich erst für die Sommerferien geplant waren, früher vornehmen", erklärt Verwaltungsvorstand Stefan Dreßler und ergänzt: "In den nächsten zwei Wochen herrscht allerdings Bauruhe, da die Abiturprüfungen laufen."

Mit dem ersten Bauabschnitt 2018/2019 und der Errichtung des Neubaus wurde zunächst im Bestandsgebäude ein Fahrstuhl ergänzt, um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Im August 2019 startete dann die Sanierung des ehemaligen Büro- und heutigen Schulgebäudes. Die gesamte Heizungs- sowie Elektroinstallation wurde ausgetauscht und Waschbecken in den Klassenräumen angebracht. Die vorher auf drei Etagen befindlichen Sanitärräume wurden rück- und in Unterrichtsräume umgebaut. Im Kellergeschoss entstand im Gegenzug ein großzügiger moderner Sanitärbereich. Mit dem Abschluss der Baumaßnahme werden außerdem ein neues Physikkabinett und ein neuer Musikraum entstehen. Die Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich noch bis Frühjahr 2021. "Die Schüler und Lehrer können sich wirklich auf die neuen und modernen Räume freuen, die das Lernumfeld noch einmal deutlich aufwerten. Ich bin froh, dass wir mit den Bauarbeiten so gut vorankommen und den Zeitplan halten könnten", ergänzt Landrat Dr. Steffen Burchhardt.

Die Kosten für den zweiten Bauabschnitt belaufen sich auf ca. 2.500.000 €. Insgesamt fließen ca. 6.700.000 € in die Erweiterung und Sanierung der Europaschule, welche in Höhe von ca. drei Millionen Euro mit Stark V-Mitteln vom Land Sachsen-Anhalt gefördert und zu 50 Prozent aus Eigenmittel des Landkreises finanziert wird.

Erstellt am: 08.05.2020

Zurück