Schulhof der Lindenschule fertiggestellt

Gemeinsam mit Almut Stutzer, der stellvertretenden Schulleiterin der Burger Lindenschule weihte Landrat Dr. Steffen Burchhardt am Mittwoch, 27. Januar 2021 den neugestalteten Pausenhof der Förderschule für Geistigbehinderte ein. "Es ist großartig zu sehen, was man erreichen kann, wenn man an eine Idee glaubt und gemeinsam an einem Strang zieht. Die zeitnahe Umsetzung dieses Projektes ist vor allem durch viel Eigeninitiative der Lehrer, Schüler und Eltern möglich gewesen", erklärte Landrat Dr. Burchhardt bei der Einweihung.

Den Projektanstoß gab der bundesweite Wettbewerb "Schulhofträume" des Deutschen Kinderhilfswerkes an dem die Lindenschule erfolgreich teilnahm. Das Konzept, welches zahlreiche Ideen der Schülerinnen und Schüler enthielt, wurde mit 20.000 Euro prämiert. Insgesamt kostete der Umbau und die neuen barrierefreien Spielgeräte ca. 110.000 Euro. Der Förderverein der Schule brachte 2.150 Euro auf, die restlichen 87.500 Euro finanzierte der Landkreis ausEigenmitteln. Anfang August 2020 konnten dann die Bauarbeiten starten.

Der Schulhof wurde mit barrierefreien Spielgeräten für alle Altersgruppen ausgestattet. Unter anderem laden jetzt ein Sandkasten für Kinderim Rollstuhl, eine Schaukelbank, verschiedenen Kletter-Anlagen inklusive Fallschutzmatten sowie ein im Boden eingelassenes Trampolin, eine Hangrutsche und zwei Akustikstationen zum Spielen ein. In Eigenregie baute die Schule unterfahrbare Hochbeete, die älteren Schüler arbeiteten die vorhandenen Sitzbänke auf und die Unterstufe gestaltete eine Spieltankstelle aus Holz. Die Musik- und Fußballecke wurde mit einem Graffiti aufgewertet.

"Die Kinder und Jugendlichen haben durch die speziell angepassten Spielgeräte nun vielfältige Möglichkeiten und können ihre Pausenzeit selbstbestimmt verbringen. Als Schulträger ist es uns wichtig, das nicht nur gute Bedingungen für den Unterricht, sondern auch für die Pausen und Freizeitgestaltung gegeben sind. Schule soll Spaß machen, denn so lernt man doch am meisten", resümiert Landrat Dr. Burchhardt.

Erstellt am: 29.01.2021

Zurück