Stallpflicht bleibt für das gesamte Jerichower Land bestehen

Nach der Bekanntgabe der risikoorientierten Aufhebung des Aufstallgebotes durch das Ministerium Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt (MULE) am 21. März 2017 hat der Landkreis Jerichower Land die Aufstallpflicht im Rahmen einer Risikobewertung für seinen Zuständigkeitsbereich geprüft.

Aufgrund der Lage an der Elbe, dem Elbe-Havel-Kanal und den umfangreichen Seen und Gewässern gibt es eine Vielzahl von EU-Wildvogelrastgebieten im Landkreis. Da der Vogelzug nach Nordeuropa noch nicht abgeschlossen und der Wildvogelbestand dementsprechend hoch ist, wird weiterhin von einer starken Gefährdung der Geflügelbestände ausgegangen und die Aufstallpflicht im gesamten Gebiet aufrechterhalten. Die Risikobewertung wird permanent aktualisiert. Nach gegenwärtiger Kenntnislage ist für den Monat März mit keiner Lockerung zu rechnen.

Erstellt am: 22.03.2017

Zurück