Umstellung des Abfallentsorgungssystems ist abgeschlossen

Gebührenbescheide werden in den nächsten Tagen verschickt

Die im Zuge der Einführung des neuen Abfall-Identsystems notwendige Umrüstung der 60.000 Rest- und Bioabfallbehälter im Landkreis ist beendet. Die vielfältigen Umstellungsarbeiten sowohl im Hard- als auch im Softwarebereich konnten in Zusammenarbeit mit den Einwohnermeldeämtern der Städte und Gemeinden sowie dem zuständigen Entsorgungsunternehmen AJL mbH erfolgreich abgeschlossen werden. Alle im Datensystem des Kreises erfassten Behälter wurden mit einem elektronischen Chip ausgestattet und registriert. Dementsprechend werden ab dem 1. Juni 2017 nur noch Rest- und Bioabfallbehälter entsorgt, bei denen eine digitale Identifikation möglich ist.

Die Abfallgebührenbescheide für das Jahr 2017 werden in den nächsten Tagen versendet. Jeder Haushalt erhält zwei Bescheide - einen für den anteiligen Entsorgungszeitraum nach dem alten Gebührensystem vom 1. Januar 2017 bis zum 28. Februar 2017 und einen zweiten mit der Grundgebühr für den Entsorgungszeitraum vom 1. März 2017 bis zum 31. Dezember 2017. Die zusätzlichen Leerungen ab März 2017 werden rückwirkend in 2018 berechnet.

Sämtliche Informationen zum neuen Abfallentsorgungssystem sowie einen Gebührenrechner finden Sie auf der hier. Bei Fragen oder Problemen sind die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft telefonisch unter 03921/949-7502 oder per Mail unter abfallwirtschaft@lkjl.de erreichbar.

Erstellt am: 28.04.2017

Zurück