Geschichte

historisches Bauernhaus

Das heutige Kreismuseum Jerichower Land wurde 1886 vom damaligen "Verein für Alterthumsfreunde" in Genthin gegründet. Bereits 1908 übernahm der Landkreis Jerichow II die umfangreichen Sammlungen des Altertumsvereins. Seit 1928 befindet sich das Museum am heutigen Standort, in einer Jugendstil-Villa in der Nähe des Genthiner Bahnhofs. Seit der Vereinigung der Kreise Burg und Genthin 1994 übernimmt das Museum die Funktion eines Kreismuseums für den neugebildeten Kreis Jerichower Land.

Das Museum vereint heute mehr als 25.000 Exponate aus der gesamten Region zwischen Elbe, Havel und Fläming.

Besonders bemerkenswert ist die umfangreiche Sammlung ur- und frühgeschichtlicher Funde, die weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist.

Zurück