LAG "Zwischen Elbe und Fiener Bruch"

Welches Gebiet betreut die LAG "Zwischen Elbe und Fiener Bruch"?

Das Gebiet liegt im nördlichen Teil des Landkreises Jerichower Land: Zwischen der Elbe im Westen, dem Landkreis Stendal im Norden, dem Land Brandenburg im Osten und der Bundesautobahn A 2 Berlin - Hannover im Süden. Das Gebiet wird gebildet von den Kommunen Möser, Burg, Elbe-Parey, Genthin und Jerichow. Die 854 km² große LEADER-Region ist Heimat von knapp 60.000 Menschen. Mit 42 Einwohnern je Quadratmeter im ländlichen Raum, das heißt außerhalb der Städte Burg und Genthin, zählt sie zu den dünn besiedelten Regionen Sachsen-Anhalts.

Die LAG werden von einem professionellem LEADER-Management begleitet. Träger des LEADER-Managements ist der Landkreis Jerichower Land. Der Landkreis übernimmt die Antragstellung und Abrechnung der Fördermittel für das LEADER-Management und für Ausgaben der Öffentlichkeitsarbeit. Über eine Vereinbarung mit den Kommunen wird die Finanzierung des Eigenanteils zum LEADER-Management abgesichert. Der Landkreis übernimmt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Archivierung des LEADER-Prozesses. Die LAG verfügt mit Stand Juni 2016 über einen FOR von insgesamt 1,994 Mio. Euro.

Welche Ziele verfolgt die LAG "Zwischen Elbe und Fiener Bruch"?

  • Wettbewerbsfähigkeit der LEADER-Region steigernelfi
  • Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen unterstützen
  • Wegzug junger Menschen stoppen
  • soziales Gefüge stärken und regionale Identität fördern

In welchen Handlungsfeldern sollen Projekte umgesetzt werden?

Handlungsfeld 1 - Natur und Landwirtschaft

  • Erhalt und Aufwertung der Kulturlandschaften
  • Sicherung und Stärkung der Landwirtschaft - Diversifizierung
  • Direktvermarktung und "ökologische Landwirtschaft"

Handlungsfeld 2 - Kultur und Tourismus

  • In-Wertsetzung und Qualifizierung touristischer und
  • kultureller Potenziale der Region

Handlungsfeld 3 - Daseinsvorsorge

  • Stärkung der Daseinsvorsorge im demografischen Wandel

Zurück