Vom Azubi zum Kreisinspektor

Nach einem erfolgreichen dualen Studium in der Fachrichtung "Öffentliche Verwaltung" wurden Florian und Markus Ogrodowzyk am 23. Juni 2022 verbeamtet und von Landrat Dr. Burchhardt zu Kreisinspektoren ernannt. Er beglückwünschte die beiden Nachwuchskräfte zum erfolgreichen Studienabschluss und freute sich sehr, dass sie sich langfristig für die Kreisverwaltung entschieden und so auch der Region als Fachkräfte erhalten bleiben.

Die Zwillingsbrüder starteten im August 2015 ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten in der Kreisverwaltung und studierten anschließend dreieinhalb Jahre an der Hochschule Harz "Öffentliche Verwaltung". Während der sieben Semester bis zum Bachelor-Abschluss durchliefen sie verschiedene Bereiche in der Verwaltung und absolvierten außerdem ein 13-wöchiges Praktikum bei der Polizeiinspektion Zentrale Dienste Sachsen-Anhalt. Während Florian Ogrodowzyk jetzt im Fachbereich Ordnung als Sachbearbeiter Ausländerangelegenheiten tätig ist, hat Markus Ogrodowzyk die Aufgaben als Sachbearbeiter Standesamtsaufsicht übernommen.

Der Landkreis schreibt im nächsten Herbst wieder duale Studienplätze aus. Einstellungsvoraussetzung ist eine Hochschulzugangsberechtigung sowie eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder die Qualifizierung des Beschäftigtenlehrganges I. Der Studiengang beinhaltet sieben Semester an der Hochschule Harz in Halberstadt und die berufspraktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung. Nach einem erfolgreichen Abschluss des dualen Studiums erhält man den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ sowie die Laufbahnbefähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst.