Mit Wirkung vom 10. November 2021 wurde die Verkehrssicherung in der Ortsdurchfahrt Lostau geändert. Damit ist nunmehr der PKW-Verkehr im Bereich der Lungenklinik abwechselnd unter Ampelregelung in beide Fahrtrichtungen möglich. Zudem wird im Zuge der Maßnahme der PKW-Verkehr zwischen Lostau und Hohenwarthe ermöglicht.

Der PKW-Anliegerverkehr zur Lungenklinik und der Straße „Am Krankenhaus“ wird über eine provisorische Überfahrt gewährleistet. Zunächst wird die Lungenklinik von der Zufahrt „Am Krankenhaus“ aus erreichbar sein. In den kommenden Wochen, wenn die Arbeiten im Bereich der Klinikeinfahrt abgeschlossen sind, wird diese Regelung umgekehrt. Dabei wird die Ausfahrt zurück auf die L 52 stets mittels einer Lichtsignalanlage geregelt.

Für LKW besteht zwischen der Anschlussstelle Lostau (freie Strecke der L 52) und dem Külzauer Weg (Ortsdurchfahrt Lostau) ein LKW-Durch-/Einfahrtsverbot. Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von über 3,5 t haben mit Ausnahme von Kraftomnibussen die überörtliche Umleitung über Niegripp (L 52), Burg (L 52/B 1) und Möser (B 1) zu nutzen.

Die Beschilderung im Külzauer Forst wird aufgehoben, sodass die Möglichkeit der Nutzung als Verkehrsfläche entfällt.

Aufgrund von Schachtdeckelsanierungen wird an fünf Tagen in der Zeit vom 15. bis 26. November 2021 ein Teilstück der Friedrich-Ebert-Straße in Gommern voll gesperrt.

Aufgrund der Baumaßnahme wird die Einbahnstraßenregelung geändert, sodass der Verkehr aus Richtung Schönebeck kommend durch die Salzstraße geführt wird. Aus Richtung Stadtzentrum wird der Verkehr über die Brauhausstraße nach Schönebeck geleitet.

Der Anliegerverkehr im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße wird weiterhin möglich sein. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und den Verkehrsfluss nicht zu stark zu beeinträchtigen, werden im Bereich der Brauhausstraße, der Manheimerstraße, der Salzstraße, der Friedrich-Ebert-Straße sowie der August-Bebel-Straße Halteverbote aufgestellt.

Vom 8. November 2021 bis 3. Dezember 2021 wird in der Ortschaft Büden der östliche Teil der Straße „Am Bahnhof“ aufgrund von Rohrleitungsbauarbeiten in Fahrtrichtung Kampf voll gesperrt.

Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert und verläuft von Nedlitz kommend über den westlichen Teil der Straße „Am Bahnhof“ über die Bahnhofstraße weiter nach Kampf - aus der Gegenrichtung umgekehrt.    

Seit dem 31. Mai 2021 bis voraussichtlich 23. Dezember 2021 kommt es wegen des grundhaften Ausbaus der L 52 zu Einschränkungen in der Ortsdurchfahrt Lostau.

Nachdem vorab für die Durchführung der Maßnahme seitens der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt eine Vollsperrung des Bereiches geplant war, wird nun für den Anlieger- und Ortsverbindungsverkehr zwischen Hohenwarthe und Lostau eine Durchfahrtsmöglichkeit für PKW in beide Fahrtrichtungen eingerichtet. In Richtung Krankenhaus und Körbelitzer Kreuz kann weiterhin die L 52 genutzt werden. Um Hohenwarthe und die Auffahrt zur Autobahn (BAB) 2 zu erreichen, kann in Gegenrichtung ein Wirtschaftsweg zwischen dem Külzauer Weg und der L 52 befahren werden. Die überörtliche Umleitung erfolgt über Niegripp (L 52), Burg (L 52/B 1), Möser (B 1), Körbelitzer Kreuz (B1 /L 52) nach Lostau (L 52) sowie in Gegenrichtung umgekehrt.

Notmaßnahmen sehen für den Bedarfsfall Vollsperrungen vor, insbesondere wenn es zu Störungen auf der BAB 2 kommt. Um die Sicherheit der Arbeitskräfte vor Ort bei straßennahen Arbeiten zu gewährleisten, wird auf der L 52 in Richtung Krankenhaus eine Lichtsignalanlage aufgestellt. Hierbei kann es zu kürzeren Wartezeiten kommen. Grundsätzlich erreichbar bleiben weiterhin der Grünschnittplatz Lostau sowie die Anliegergrundstücke entlang der Baustelle.