Radfahren im Jerichower Land - einmal richtig in die Pedale treten

Elberadweg

Der Elberadweg wurde mehrfach als bester und beliebtester Radwanderweg ausgezeichnet und führt rund 50 km durch das Jerichower Land. Dieser Teilabschnitt zwischen Gommern, Magdeburg, Burg und Jerichow ist ein wunderbares Ausflugsziel, um einzigartige Kultur und die Natur zu genießen. Der Weg verläuft entlang der Elbe mit vielen weitreichenden Elbwiesen, welche zum UNESCO-Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" gehören.

Weitere Details zum Elberadweg finden Sie unter www.elberadweg.de sowie Informationen zu aktuellen Baustellen und Umleitungen oder bestellen Sie bestellen kostenfrei das praktische Handbuch zum Elberadweg.

Elbe-Havel-Radweg

Eine schöne Tour führt rund 70 Kilometer zwischen Elbe und Havel entlang, quer durchs Jerichower Land. Entdecken Sie den Elbe-Havel-Radweg von der Doppelsparschleuse in Hohenwarthe bis zum Wusterwitzer See im Land Brandenburg.

Külzauer-Forst Tour

Die Tour führt durch Wälder, Wiesen und Felder. Von Burg geht es nach Möser, weiter nach Lostau, über den Weinberg nach Hohenwarthe und durch den Külzauer Forst zurück nach Burg.

Telegraphenradweg

Der Telegraphenradweg Berlin-Koblenz verbindet die 62 Stationen der Preußisch optischen Telegraphenlinie Berlin-Koblenz. Allein im Jerichower Land existierten in Dretzel, Ziegelesdorf, Schermen und Biederitz vier Telepraphenstationen, die heute Etappen des 73 Kilometer langen Teilstücks des Radweges sind.

Altmarkrundkurs

Weite Landschaften, dazu unzählige romantische Orte und mittelalterliche Städte mit stolzer Geschichte säumen den Altmarkrundkurs. Mit circa 90 km führt diese Strecke auch durch das Jerichower Land.

Seentour um Gommern

Die Radtour führt durch dass von vielen Steinbruchseen geprägte Naherholungsgebiet "Gommern-Dannigkow-Plötzky-Pretzien" und führt Sie vorbei an acht Seen.

Burger Bogen

Dieser Rundkurs startet in Burg und führt zum Schloss Zerben, wo sich einst die Literaturvorlage von Theodor Fontanes "Effi Briest" abspielte. Über den Elberadweg, der Schleuse Niegripp und dem Niegripper See geht es wieder zur Kreisstadt zurück.

Radtour durch das Bucher Brack

Vom Kloster Jerichow geht es entlang der "Alten Elbe", über Klietznick bis zum Elbstrom und dann auf der gleichen Strecke wieder zurück. Einen guten Ausblick in das Naturschutzgebiet bietet der Aussichtsturm oder halten Sie bei etwas Frischmilch an der Milchtankstelle an.

Kleine Schleusentour

Die Radtour führt Sie auf einem kleinen Rundkurs von der Trogbrücke Hohenwarthe zur Doppelsparschleuse Hohenwarthe, zur Schleuse Niegripp und zurück. Radeln Sie  ein Teilstück des imposanten Wasserstraßenkreuzes ab.

Große Schleusentour

Die Radtour führt Sie auf einem Rundkurs über die Trogbrücke Hohenwarthe zur Schleuse, zum Schiffshebewerk Rothensee, zur Doppelsparschleuse Hohenwarthe, zur Schleuse Niegripp und zurück am Kanal zur Kanalbrücke. Endecken Sie das grandiose Wasserstraßenkreuz entspannt auf dem Rad.