Aktueller Versorgungsstatus

Das Jerichower Land startet als erster Landkreis den Komplettausbau eines Kreisgebietes. Die Koordination und Abwicklung des geförderten Breitbandausbau hat die Kreisverwaltung für die Gemeinden Genthin, Jerichow, Möser, Möckern, Gommern, Elbe-Parey und Biederitz übernommen. Ausgenommen ist die Stadt Burg, die ein separates Förderverfahren durchgeführt hat.

Für eine Gesamtinvestitionssumme von mehr als 10 Millionen Euro entsteht im Jerichower Land ein modernes Glasfasernetz, welches mindestens 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit für jeden Privathaushalt und eine symmetrische Bandbreite von mindestens 100 Mbit/s Up- und Downloadrate für jedes Unternehmen in den Gewerbegebieten garantiert. Es werden 469 km Glasfaser und 161 km Leerrohre neu geschaffen. Während die Telekom den geförderten Ausbau in Jerichow, Genthin und Möser übernimmt, wird dieser in Biederitz, Gommern, Möckern und Elbe-Parey von der MDDSL- Mitteldeutsche Gesellschaft für Kommunikation mbh durchgeführt. Parallel zur geförderten Maßnahme erfolgt der Eigenausbau durch die beiden Netzbetreiber, welcher entsprechend der Marktkonsultation bis Ende 2018 abgeschlossen sein soll.

Zurück