175 Jahre Eisenbahngeschichte in einer neuen Ausstellung

Anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Eisenbahnverbindung Berlin-Magdeburg startet das Kreismuseum ab dem 11. Juli die Sonderschau zur Eisenbahn- und Verkehrsgeschichte zwischen Elbe und Havel. Mit der Eröffnung am 7. August 1846 war die Strecke Berlin-Magdeburg eine der ersten Eisenbahnstrecken in Preußen und blieb lange Zeit die wichtigste Ost-West-Verbindung, weshalb sie auch als „Magistrale“ bekannt wurde.

In dieser Zeit entstanden außerdem die Bahnhöfe in Brandenburg, Genthin und Burg. Die Verlegung von knapp 150 km Gleise durch ein teilweise sumpfiges oder hochwassergefährdetes Gelände war eine technische Meisterleistung. Ein großes Problem war dabei die Überquerung der Elbe. Da die Hubbrücke erst zwei Jahre später fertiggestellt wurde, endete die Strecke damals auf der rechten Elbseite in Magdeburg-Friedrichstadt. Die Reisenden mussten notgedrungen noch in Kutschen umsteigen. Weitere Strecken und Nebenbahnen folgten, wie die Strecke nach Dessau über Biederitz und Gommern oder die Kreisbahn Jerichow I und die Genthiner Kleinbahn. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts durchzogen mehr als 250 Kilometer Eisenbahngleise das heutige Jerichower Land.

Die nicht nur für Eisenbahnfans sehenswerte Schau ist dienstags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 10 bis 12 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Für den Besuch von Museen ist lediglich die Erfassung auf einfachen Kontaktbögen und das Tragen einer Maske in Innenräumen erforderlich.

Aufruf

Seit 175 Jahren durchqueren Eisenbahnen das Jerichower Land. Meist erinnern heute nur noch alte Bahnhofsgebäude an den einst hier herrschenden Verkehr. Um ihre Geschichte zu bewahren, sucht das Museumsteam noch Bilder und Geschichten vom Eisenbahnfahrten und Bahnhöfen im Jerichower Land. Auch Fotos aus dem Familienalbum oder aktuelle Aufnahmen sind von Interesse. Wer sich beteiligen möchte, meldet sich telefonisch (03933 803521) oder per E-Mail (kreismuseumjl.genthin@web.de).