Zweite Änderung der 9. Eindämmungsverordnung tritt ab 11.01.2021 in Kraft

Ab Montag, 11. Januar 2021 gelten mit der Zweiten Änderung der 9. Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt neue Regelungen. Mit der geänderten Verordnung wurden u. a. die geltenden Kontaktbeschränkungen verschärft. Demnach sind private Zusammenkünfte im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. Kinder bis 14 Jahre sind von der Regelung nicht mehr ausgenommen. 

Geschäfte, Gastronomie, Sport- und Kulturstätten bleiben bis 31. Januar 2021 geschlossen, Schulen und Kindergärten bis auf eine Notbetreuung ebenfalls. Sollte die Inzidenz im Landkreis den Wert von 200 je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschreiten und dies mindestens über fünf Tage andauern, wird eine Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer angeordnet.

Die Zweite Änderung der 9. Eindämmungsverordnung kann hier eingesehen werden.

Erstellt am: 11.01.2021

Zurück