Das Wappen des Landkreises Jerichower Land mit Historischer Begründung

Wappen des Landkreises Jerichower Land

Zum Wappen:
Das Wappen des ehemaligen Landkreises Jerichower Land wurde am 12.09.1995 vom Innenministerium der Landesregierung von Sachsen-Anhalt genehmigt.

Mit Wirkung der Kreisgebietsreform zum 01.07.2007 wurde der Landkreis Jerichower Land aufgelöst und ein neuer Landkreis Jerichower Land gebildet. Am 05.02.2008 wurde vom Innenministerium des Landes Sachsen Anhalt die Weiterführung des Wappens des Landkreis Jerichower Land genehmigt.

Die Schildspaltung symbolisiert, dass der heutige Landkreis aus zwei Kreisen entstand.

Die Farben Silber (= Weiß) und Blau sind dem Stadtwappen Burgs und dem Wappen des ehemaligen Landkreises Genthin entnommen.

Der silberne Pfahl bedeutet den Elbe-Havel-Kanal, der durch den Landkreis fließt und ein verbindendes Element der ehemaligen zwei Kreise bildet, wie auch die Elbe als westliche Kreisbegrenzung.

Der Kranich gilt in der Heraldik als Symbol für Wachsamkeit, er soll somit das Jerichower Land schützen.

Die Kreisfarben sind weiß/blau.

Zurück